H Wurf - wELPENTAGEBUCH


 

30. Juni 2022 - Liebe wird großzügig verteilt

Kellys Kinder gedeihen einfach prächtig. Mir gefällt es sehr, wie aufmerksam sie sind. Das Welpengehege im Wohnzimmer werden wir jetzt verlassen und eine neue Welt entdecken. In den nächsten Tagen geht es in den Garten auf Entdeckungsreise. Neue Untergründe und viele Spielgeräte sorgen für neue Erfahrungen. Die zehn kleinen Fellnäschen machen mir den Eindruck, dass sie sich voll und ganz auf dieses Abenteuer einlassen und dass sie neugierig alles ausprobieren und gut meistern werden. Mir macht es so viel Freude, den Wurf zu beobachten. Ich liebe das Wesen von Kelly. Mit Dankbarkeit und einem leichten Schmunzeln schaue ich ins Gehege und denke mir, dass wohl einige die Gene von Mama Kelly übernommen haben. Dann werden sie wie Raketen verlässlich Dummies holen, schnell und effizient suchen, einfach tolle Retriever-Eigenschaften zeigen. Und wer weiß, es sind auch sehr Hübsche dabei - vielleicht folgt jemand in Mamas Fußstapfen und zeigt sich sogar noch im Showring erfolgreich.

 

 

29. Juni 2022 - Marina knuddelt im Akkord

Eine der engsten Freundinnen unserer Welpen Marina besuchte uns gestern und verteilte ihre Liebe sehr gerecht auf alle Würfe. Mir geht immer das Herz auf, wenn ich sehe, wie Marina mit den Welpen in eine andere Welt abtaucht. Man hört nichts mehr, still und leise streichelt sich das hundeverrückte Mädchen durch alle Wurfkisten. Ich bin mir sicher, sie hat keinen Welpen dabei vergessen. Es ist so wertvoll, dass wir Menschen haben, die unsere Leidenschaft so teilen und so viel Freude an unserer Hundezucht haben. Marina hat in diesen Tagen auch Cosmo, den Bruder von Lizzy. Während meine Freundin in Italien auf Urlaub ist, betreut sie den Rüden ihrer Tante. Ein gutes Netzwerk ist so wichtig, wenn man Hunde hat. Und so ein Netzwerk entsteht, wenn man sein Herz öffnet und sich auf nette Menschen einlässt, die die gleiche Leidenschaft teilen. So haben wir auch Marina und Simone kennengelernt, die aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind. Und obwohl so viel gekuschelt wurde, haben unsere zehn Kinder von Kelly wieder fest zugenommen. Sie reagieren sogar schon auf den Hier-Pfiff. So wie Kelly, sind das bestimmt alles Wiffzacks.

 

 

28. Juni 2022 - Streicheleinheiten tun gut

Die Kelly Welpen sind einfach richtige Herzensbrecher. Heute haben sie das wieder unter Beweis gestellt. Sophia, die eine Tochter von Kellys ersten Wurf besitzt, besuchte uns heute nach dem Training. In Erinnerungen schwelgend, genoss die die Momente in der Wurfkiste. Sunny ist bereits eineinhalb Jahre alt. Sie hat sich zu einer wunderschönen Hündin entwickelt, die tolle Retriever-Eigenschaften zeigt. Diese werden bei der Zuchttauglichkeitsfeststellung die Österreichischen Retrieverclubs, die Sophia in zwei Wochen absolviert, abgefragt. Wenn Sophia das besteht, dann ist sie ihrem Traum, mit Sunny einen Wurf zu haben, sehr nahe. Nachdem Sunny perfekte Gesundheitsergebnisse hat und einen vorzüglichen Formwert, kann die Zuchtzulassung beantragt werden. Sophia hat mit Sunny einfach toll gearbeitet! Mögen sich ihre Träume erfüllen, wir wünschen es ihr von Herzen. Wer weiß, was die zehn Welpen von Kelly für Wege einschlagen. Manches beginnt ganz unscheinbar und entwickelt sich so, wie man es sich nie erträumt hätte. Meine Freundin Martina wollte mich gestern eigentlich zum Spazieren abholen. Aber ein Platzregen kam den Welpen zugute. Martina knuddelte alle Welpen und meinte: "Fräulein Gelb ist einfach der Schlager! Wer hätte gedacht dass das Fliegengewicht, das bei der Geburt nur 200 Gramm wog, sich so großartig entwickelt". Die kleine Hündin ist so eine Kämpferin und hat einige vom Gewicht her schon überholt. Alle Achtung, Fräulein Gelb!

 

 

27. Juni 2022 - Rautierfütterung

Unsere Kleinsten haben den größten Appetit und die besten Tischmanieren: Ohne zu Kleckern fressen sie alles sauber zusammen. Auch am Futterring gibts kein Gedränge. Natürlich auch, weil alle noch gut Platz haben. Es ist schön, wie gut sich die Welpen von Kelly jetzt entwickeln. Schon am frühen Morgen hat unsere Tierärztin Astrid wieder nachgefragt. Wir sind beschenkt, mit der besten und fürsorglichsten Tierärztin überhaupt. Gestern kam der Laborbefund, der ihre Diagnose bestätigte. Die Welpen waren mit Staphylokokken und Streptokokken infiziert. Astrid behandelte zielgerichtet und erzielte so einen schnellen Heilungsverlauf. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Tierarzt immer erreichbar ist. Aber ich bin einer Tierärztin beschenkt, die sehr leidenschaftlich arbeitet. Ein verzweifelter Anruf und Astrid ist da, selbst am Wochenende und wenn sie frei hat. Ich weiß gar nicht, wie ich ihr das danken kann. Jeder, der zur Tierarztpraxis Mountainvests in Fügen geht, ist in den besten Händen. Und die herzliche Art von Gitti beim Empfang trägt dazu bei, dass jeder Tierarztbesuch auch noch mit einer wertvollen Begegnung verbunden ist.

 

 

25. Juni 2022 - Hübsch gemacht für den Sonntag

Kleiner Beauty-Tag für unseren Nachwuchs: Heute steht Krallen-Schneiden am Programm. Das funktioniert am Besten, wenn die Kleinen richtig müde sind. Wobei, einige waren dann doch nicht so ganz einverstanden mit meinen Ideen. Meine Freundin Martina, half mir. Schließlich waren viele Krallen zum Kürzen. Es ist auch später wichtig, dass Krallen regelmäßig gekürzt werden. Wenn das nicht geschieht, dann wächst das Leben, das ist der durchblutete Teil der Kralle, immer weiter hinaus. Die Krallen sollten kurz gehalten werden. Zum einen weil es nicht optimal ist, wenn Hundepfoten am Boden klappern und zum anderen können Hunde auch hängenbleiben uns sich verletzten. Eine ausgerissene Kralle ist eine schmerzhafte Verletzung. Auf alle Fälle machen wir das in unserer Zuchtstätte bei den Welpen im vierzehntägigen Abstand, dann ist dieses Prozedere schon vertraut.

 

 

24. Juni 2022 - Ausbruch in Vorbereitung

Unsere kleinsten Kelly Kinder sind einfach der Hammer: So wie schnell wie sie in allem sind, haben sie auch die Erkrankung weggesteckt. Im ihrem Welpengehege ist am meisten Aktion. Die Fellnäschen sind so aktiv und wenn sich Mama Kelly vors Gehege zum Ausruhen legt, dann protestieren zehn kleine Monster am Eingang vom Gehege. Gut, dass wir den Einstieg erhöht haben. Ihnen wäre es zuzutrauen, dass sie bald einen Ausbruch schaffen. Es ist eine Freude, ihnen zuzuschauen. Sie entdecken sich jetzt gegenseitig und finden sich interessant. Sie trinken auch aus der Wasserschüssel, manchmal nehmen sie darin auch ein ungeplantes Bad. Kelly Kinder haben einfach gute Ideen, das wird bestimmt so bleiben. 

 

 

23. Juni 2022 - Quirlig wie eh und je

Zwei Tage Antibiotika-Behandlung zeigt große Wirkung: In Kellys Wurf waren fünf Welpen erkrankt. Alle nehmen wieder gut zu und sind vom Verhalten her von den gesunden nicht zu unterscheiden. Die erste Rindfleisch-Mahlzeit schmeckte allen vorzüglich. Die erste Mahlzeit mit dem Welpenbrei ebenso. Wenngleich Kelly immer in der Nähe wartet und sofort zur Stelle ist, werden die Welpen jetzt schon unabhängiger. Sie fressen gut, das Dessert gibt es bei Mamas Milchbar und sie beginnen miteinander zu spielen. In den nächsten Tagen muss die Bespaßung mit den Wurfgeschwistern ausreichen, weil die Besucher leider nicht kommen können. Erst, wenn die Therapie abgeschlossen ist, öffnen wir unsere Zuchtstätte wieder. Aber auch dann dürften die Welpen nicht angefasst werden, nur bestaunt. Die streichelnden Hände unserer Familie müssen ausreichen. 

 

 

21. Juni 2022 - Ein fieser Keim macht uns das Leben schwer

Leider mussten wir am Dienstag am Abend unsere Tierärztin kontaktieren: Auch Kellys Welpen haben zum Teil Schwellungen am Hals bekommen und schwerer geatmet. Astrid war sofort zur Stelle und behandelte mit Antibiotika. Solche Situationen sind so belastend und aufregend. Wir sind dankbar, dass wir in Österreich unter den Züchtern gut vernetzt sind und uns austauschen können. Verena aus Theresienfeld ist eine große, erfahrene Züchterin und ungemein hilfsbereit. Sie kontaktierte umgehend Bernhard, einen Tierarzt der viele große Züchter betreut und selbst langjährige Erfahrung als Züchter hat. Er bestätigte auch, dass die Welpen eine Woche unter Antibiose müssen. Gerade in solchen Fällen sind Zweitmeinungen und ein Erfahrungsaustausch wichtig. Schließlich ist es Gott sei Dank die Seltenheit, dass ein Keim eingeschleppt wird. In alle den Jahren hatten wir das nie, deshalb waren wir auch ganz besorgt. Aber mit der richtigen Therapie ist, ist der Keim gut behandelbar. Danke liebe Verena! Mit dir konnte ich meine Sorgen teilen und du hast mir als langjährige Züchterin wertvolle Ratschläge gegeben. Marinas Streicheleinheiten sind die letzten für die nächsten Tage. Sie müssen anhalten bis die Therapie beendet ist.

 

 

21. Juni 2022 - Auf in neue Abenteuer

Heute waren meine Freundinnen Angelika, Janine und Martina mit ihrem Sohn Fabian auf Besuch. Für die Welpen war das wieder ein richtiges Volksfest. Zum Sozialisieren einfach ideal! Wenn Menschen kommen, die mir vertraut sind und sich liebevoll einbringen, dann ist das einfach ein Geschenk. Mit Angelika und Janine wandere ich viele Kilometer, heute schafften wir es nur von einem Welpengehege zum anderen. Die Welpen bekamen Zuwendung im Überfluss. Allerdings weiß bei uns jeder, dass nur Welpen, die wach sind geherzt werden dürfen, die Welpen die schlafen, dürfen nicht gestört werden. Zudem dauern die Besuche der Welpen immer nur ganz kurz. Mir ist es wichtig, dass das eingehalten wird, damit die Hunde einen guten Rhytmus entwickeln und in Ruhe wachsen und gedeihen können.

 

 

20. Juni 2022 - Kleine Geburtstagsfeier

Heute sind die Kleinsten im Haus schon zwei Wochen alt. Wir sind dankbar, wenn die Hunde die ersten zwei Wochen schaffen und zuversichtlich, dass jetzt alle gut gedeihen. Natürlich kann immer etwas passieren, aber vertrauen wir darauf, dass die Schöpfung unsere Hundekinder mit Gesundheit beschenkt. Wir starten in die dritte Lebenswoche, jetzt verändert sich die Welpenentwicklung spürbar: Nicht nur die Augen sind offen, auch das Höhrvermögen entwickelt sich nun deutlich. Keine Frage, dass das Interesse an der Umwelt deutlich steigt. Der Welpe reagiert auf Geräusche und blickt sich immer öfter neugierig um. Da die Beinchen zunehmend besser funktionieren, kann jetzt die große weite Welt der Wurfkiste ergründet werden. Heute knuddelten Vivi und Thorben unsere Welpen. Sie arbeiten sich durch alle Wurfkisten und waren einfach begeistert und unglaublich liebevoll mit unseren Welpen. So glücklich feiern unsere Welpen die vollendete zweite Lebenswoche.

 

 

19. Juni 2022 - Zwei Wochen sind bald geschafft

Morgen sind unsere Kelly Kinder zwei Wochen alt. Die 2. Lebenswoche brachte große Veränderungen für die Welpen mit sich. Die Augen und Ohren öffneten sich. Auch das eigene Lautäußerungssprektrum erweitert sich. Welpen können etwa um den 15. Tag ihr eigenes Körpergewicht auf den Beinen  tragen. Also in der neuen Wochen werden sie dann flott unterwegs sein, wobei erste Gehversuche klappen schon recht gut. Kelly Kinder sind einfach kleine Athleten. Jetzt befinden sich Welpen in der Sozialisationsphase, diese dauert etwas bis zur zehnten Lebenswoche an. Ihr restliches Leben werden sich die kleinen Hunde an Interaktionen mit der Umwelt und Bezugspersonen und -hunden während dieser Phase erinnern. 

 

 

18. Juni 2022 - Fotoshooting mit Theresa

Während ich die Welpen liebkose, schnappt sich meine Enkelin Theresa die Kamera und macht einen Schnappschuss. Ich könnte die Welpen stundenlang beobachten und herzen, es gibt nichts Schöneres auf der Welt. Es macht mich so glücklich, dass wir Welpenduft im Haus haben und dass alles so wunderbar klappt. So viele streichelnde Hände, so viel Wärme von Menschen, die uns unterstützen ist für uns einfach ein Geschenk. Bei uns gehen so nette Menschen aus und ein, die die Freude mit uns teilen. Unsere Welpen sind wirklich begnadet, dass sie in den ersten Lebenswochen so viel Positives erfahren dürfen. 

 

 

17. Juni 2022 - Knuddelattakke von Ben, Lea und Sarah 

Ben, Lea und Sarah kennen vermutlich schon jedes Kelly Kind persönlich: Sie haben den Fellnasen heute unglaublich viel Nähe und Liebe geschenkt. Die Geschwister sind so tierlieb und haben so viel Gespür. Bei ihnen lebt unser Rüde Sam, den ich heute für eine Ausstellung geschnitten habe. Mit der Familie verbindet mich unglaublich viel, wir haben eine sehr wertvolle, enge Freundschaft. Wenn wir auf Ausstellungen fahren, dann dürfen die Hunde, die uns nicht begleiten, zwischenzeitlich bei Bernd und Iris bleiben. Der Trennungsschmerz von Sam ist bei den Kindern immer groß, wenn den Hund auf Reisen geht. Aber wenn dann Hunde vorübergehend für Ablenkung sorgen, dann verfliegt das Wochenende für sie schnell. Es ist kostbar, wenn man Menschen hat, bei denen Hunde bleiben dürfen, wenn Bedarf ist. Und es ist noch kostbarer, wenn dann Herzensfreundschaften wachsen und man sich in allen Lebenslagen ein wertvoller Freund sein kann.

Unsere Kelly Kinder werden auch wertvolle Freunde brauchen. So nette Familien sind ausgewählt, ich bin mir sicher den kleinen Fellnasen wird es auch in Zukunft an nichts fehlen.

 

 

16. Juni 2022 - Unsere Kleinsten sorgen für Überraschung

Unglaublich, die Welpen von Kelly sind wirklich klein ober oho. Als ich heute in der Früh die Welpen wog, sah ich, dass einige über Nacht die Augen geöffnet haben. Ich muss schmunzeln, Kellys Mannschaft ist beeindruckend. Bei der Geburt waren sie mit Abstand die Kleinsten, aber in der Entwicklung sind sie großartig. Sie sind unglaublich aktiv, sehr entspannt und schauen mich jetzt mit kleinen Augen an. Kelly Zwerge sind einfach so. Kirstin und ihre Tochter Sophia besuchten uns und haben sich in Kellys entzückendes Wesen verliebt. Unser Wiener Mädel hat einfach einen besonderen Charme. So tüchtig wie sie als Mama ist, so tüchtig ist sie auch beim Dummytraining. Kelly ist eine sehr schnelle sehr verlässliche Hündin, mit ihr macht das Training unglaublich viel Spaß. Großen Spaß hatten Sophie und Kirstin, sie genossen die Zeit in der Wurfkiste und unsere kleinen Zwerge mögen streichelnde Hände auch.

 

 

15. Juni 2022 - Allerliebster Besuch für Kelly

Es gibt Beziehungen, die sind einfach besonders: Kelly und meine Freundin Nada haben so eine richtige Herzensbeziehung. So ist klar, dass Nada jetzt endlich ihren Nachwuchs kennenlernen muss. Während Nada die Welpen liebkost, kriechen einige schon unter ihr Kleid und suchen dort Wärme. Nada hat so eine Freude mit unseren Welpen. Seit Jahren begleiten uns ihre erwachsenen Söhne Markus und Christoph auf die Welpenausflüge. Doch wie macht man das mit 26 Welpen. Wir werden einfach drei Exkursionen machen: Drei Mal Spaß und Abenteuer und glückliche Menschen. Wenn die Welpen sieben Wochen alt sind werden wir am Abend mit den Mutterhündinnen und ihren Welpen oft auf den Golfplatz gehen, da werden uns die zukünftigen Welpeneltern begleiten. Ich bin mir sicher, dass sich für diese wunderbare Aufgabe einige melden werden.

 

 

14. Juni 2022 - Streichelnde Kinderhände 

Dass meine Enkelkinder mit uns leben, ist für die Prägung der Welpen einfach genial. Die streichelnden Kinderhände sind so wertvoll und die Begeisterung von Theresa und Marie für die Hundezucht ist einfach ein riesiges Geschenk. Der erste Weg nach der Schule führt Theresa nicht an den Mittagstisch sondern in die Wurfkisten. Sie inspiziert alle drei und liebkost auch alle drei Mütter. Nachdem sie sich vergewissert hat, dass alles passt, setzt sie sich zum Essen. Unsere zehn kleinen Fellnasen Speisen auch immer brav. Kelly ist immer noch so viel bei den Welpen - auf Spaziergänge mit dem Rudel verzichtet sie immer noch. Sie legt sich maximal auf die Galerie, wo sie die Welpen immer im Blick hat. Unser Kelly hätte vermutlich das Potenzial zum Polizeihund. Sie ist so aufmerksam, ihr entgeht nichts. Unsere siebenjährige Theresa möchte Polizistin werden und meint, den Hund dazu hat sie schon.

 

 

 

14. Juni 2022 - Gnadenlose Fliegentöter im Einsatz

Alles läuft wirklich sehr rund in unserer Zuchtstätte. Unsere Kelly Kinder wachsen und wachsen und wir erfreuen uns an ihrer guten Entwicklung. Es gibt eigentlich nichts, worüber wir klagen können. Außer, dass im Juni eine regelrechte Fliegenplage herrscht, die uns richtig auf die Nerven geht. Weil das Wetter umschlug und Fliegen den Geruch von Welpen mögen, haben wir heute eine regelrechte Attacke von Fliegen in Kellys Wurfzimmer gehabt. Gut, dass ganz überraschend Andrea und ihre Tochter Janina auf Besuch kamen und alle Fliegen erbarmungslos vernichteten. Andrea kennt unsere Hunde gut, Ylvi durfte bei ihr schon übernachten. Die beiden Damen waren begeistert von Kellys Welpen und natürlich auch vom Rest unserer Welpenschar. 

 

 

13. Juni 2022 - Liebe und Geborgenheit ins Herz graviert

Heute besuchen und meine Freundin Johanna und ihre Tochter Tatjana, die schon als kleines Kind viel bei uns. Tatjana freut sich unbändig auf die Sommerferien. Sie tauscht den Schülerhort gegen die Zuchtstätte aus. Während Tatjanas Mama arbeiten muss, wird Tatjana bei mir sein und mir helfen. Man spürt schnell, dass das Mädchen ein sehr gutes Gespür für meine Welpen hat. Tatjana verliert sich in der Wurfkiste von Kelly, beim Liebkosen der kleinsten Zwerge. Es gibt Experimente, dass schon zehnminütiger, inniger positiver Kontakt zwischen Hund und Mensch eine Erhöhung des Oxytocinspiegels zur Folge hat. Dieser Botenstoff wird auch als Bindungshormon bezeichnet, weil es eine wichtige Rolle beim Beziehungsaufbau zwischen Mutterhündin und Welpen spielt. Seine Ausschüttung sorgt für den Milchfluss beim Säugen und für ein entspanntes Wohlgefühl. Oxytocin bewirkt den Rückgang von Cortisol und ist so auch stressreduzierend. Ein erhöhter Oxytocinspiegel steht in direktem Zusammenhang mit den Gefühlen, Vertrauen, Liebe und Geborgenheit. Diese Gefühle kennen unsere Kelly Kinder schon sehr gut. Es gibt bei uns so viele streichelnde Hände von Menschen, die sich in unsere Welpen verliebt haben. Wie sehr wird es rund gehen bei uns, wenn bald unsere Welpenkäufer auf Besuch kommen. Bei ihnen wächst die Sehnsucht von Tag zu Tag, unseren Welpen ihre bedingungslose Liebe zu schenken.

 

 

12. Juni 2022 - Highlight des Tages

Kellys Welpen sind momentan das Highlight unserer Zuchtstätte: Sie sind noch die Kleinsten und alles was besonders klein ist, ist einfach entzückend. Gestern waren unsere Freundin Iris und Bernd mit ihren Kindern und Franz und Alexandra da, sie unterstützen mich fleißig beim Liebkosen der Welpen. Natürlich durfte Mama Kelly nicht zu kurz kommen, das konnte schon gar nicht passieren, weil sich die tüchtige Hundemama einfach so in Szene setzt, dass man an ihr nicht vorbeikommt. Unsere zehn Kelly Kinder sind heute eine Woche alt und haben wir Geburtsgewicht verdoppelt. Sehr brav, weiter so!

 

 

11. Juni 2022 - Ansturm auf Kellys Milchbar 

Auf Kellys Milchbar ist in unserem Haus der größte Ansturm: Schließlich hat Kelly am meisten Welpen und es sieht so aus, als ob sie auch die Hungrigsten hat. Kelly ist eine kleinere Hündin und so waren auch ihre Welpen bei der Geburt die Kleinsten. Aber an der Milchbar zeigen die zehn kleinen Racker den größten Einsatz, mit Erfolg. Morgen werden alle schon eine Woche und sie haben sich sehr gut entwickelt. Alle nehmen fest zu. Auch das Pigment lagert sich schon gut ein. Die Nasen und die Pfoten werden schon dunkel. In der nächsten Woche wird sich jetzt wesentlich mehr tun. Noch besteht der Tag aus Trinken und Schlafen und manchmal laut Quietschen, wenn sich einer in der Wurfkiste verirrt hat. 

 

 

10. Juni 2022 - unsere Kleinsten machen den meisten Krach

Das Babyphon mit Bildschirm lässt mich nichts entgehen: Jeden Quietscher, den unsere zehn Kelly Kinder von sich geben, nehme ich in der Küche war. Manchmal sind die kleinen Fellnasen schon richtige Rabauken. Wenn einer an Kellys Milchbar keinen freien Platz findet, dann wird gleich Radau gemacht. So ist es notwendig, dass wir die kleineren Welpen manchmal bewusst an die Zitze legen. Die Stärkeren sind an der Milchbar im klaren Vorteil, deshalb muss ich mich hier parteiisch zeigen. Für das Fräulein Gelb und das Fräulein Weiß muss ich manchmal Platz schaffen. Die zwei Damen waren bei der Geburt leichter und dadurch auch nicht so kräftig. Aber es ist eine echte Freude zu sehen, wie gut sich die zierlichen Mädchen entwickeln und an Gewicht zulegen. Später wird man den Hündinnen das nicht mehr anmerken. Unsere Lizzy war bei der Geburt auch ein sehr kleines Wesen, die zweite Hündin im Wurf war bei der Abgabe einen Kilogramm schwerer. Das ist unglaublich viel mit acht Wochen. Und wie ist es heute? Lizzy hat eine unglaubliche Knochenstärke, ist wunderschön und hat es bei der bedeutendsten Hundeausstellung der Welt, der Crufts in Birmingham, auf Platz drei geschafft!  

 

 

9. Juni 2022 - winzige Wunder eingraviert in Verenas Herz

Verena, eine der besten Freundinnen unserer Hunde, erstattet uns einen Besuch. Die Welpen von Kelly bringen Verenas Herz zum Schmelzen: Wie klein die Welpen im Vergleich zu Lizzys und Enyas Welpen noch sind und doch sind die zehn kleinen Fellnasen schon so richtig quirlig. Sie sind in der neonatalen Phase. In dieser Zeit ist ihr Körper auf das Erspüren von Wärme ausgerichtet und der Kopf pendelt bei Bewegungen leicht hin und her. Beides ist wichtig für das Überleben der schutzbedürftigen Neugeborenen. Aber so beschützt wie diese Welpen von Kelly werden, das ist wirklich erwähnenswert. Kelly ist eine kleine Polizistin, wenn es um ihre Welpen geht. Wenn jemand in den oberen Stock geht, dann geht das nicht ohne ihre Aufsicht. Es geht auch nicht, wenn sich der Rest unseres Rudels der Wurfkiste nähert. Kelly knurrt und bringt zum Ausdruck, dass ihr das nicht gefällt. Jedoch mag sie es gerne, wenn Menschen, die ihr vertraut sind, sich zu ihr gesellen. Heute genießt sie Streicheleinheiten von Verena. Hoffen wir, dass Verena bald wieder kommt! Kelly braucht sie dringend für ihr Herz, wir auch!

 

 

8. Juni 2022 - zehn kleine tüchtige Welpen

In den ersten Lebenstagen und Lebenswochen ist die einzige Hauptbeschäftigung der neugeborenen Hundewelpen das Trinken, Schlafen, Wachsen und an Gewicht zunehmen. Wobei die kleinen Hundekinder auf keinen Fall ruhig liegen beim Schlafen, das Schlafen ist durchsetzt mit immer wiederkehrenden Drehungen und Zuckungen der Welpen. Diese aktiven Bewegungen während des Schlafens fördern die Entwicklung der Muskulatur der Hundewelpen. Die Muttermilch der Hündin ist sehr nahrhaft, wodurch die Hundewelpen sehr schnell an Gewicht zu nehmen. Diese erste Milch, auch Kolostrum genannt, schützt die Hundebabys vor Krankheitserregern, da sie sehr hohe Anteile an Antikörpern bereithält. Deswegen ist es sinnvoll die Hundewelpen beim trinken zu beobachten um zu sehen das auch wirklich alle genug Milch haben. Bei zehn Welpen braucht es eine Kontrolle, die Starken würden die Schwachen verdrängen. Heute hat meine kleine Nichte Emma diese wichtige Aufgabe mit mir übernommen. Der Blick auf die Gewichtstabelle zeigt, dass alle wachsen und gedeihen - hoffen wir das dass so bleibt.

 

 

6. Juni 2022 - Zehn neue Freudenbringer auf dieser Welt

Die erste Nacht ist überstanden - alle haben es geschafft. Auch das Fräulein Gelb, unser Fliegengewicht. Als diese kleine Hündin auf die Welt kam, dauerte es bis sich der Saugreflex entwickelte. Anfangs sorgte ich mich, ob sie es wohl schaffen würde. Aber diese Sorgen sind völlig unberechtigt. Im Kampf um die Zitzen ist diese kleine Kämpferin große Klasse. Sie trinkt und trinkt! Die Geburtsgewichte der Welpen können anfangs der unterschiedlich sein - später wird man den Hunden dann nichts mehr anmerken. Manchmal muss den zarteren Hunden anfangs noch ein Platz an der Milchbar reserviert werden. Eigentlich war mein Plan, Fräulein Gelb in den ersten Tagen zu unterstützen. Aber sie ist schon ganz eigenständig. Mit ihren kleinen Pfoten treten sie gegen Mamas Milchbar und sie hängt dran wie angeklebt. Keiner ihrer Wurfgeschwister hat eine Chance sie zu verdrängen. Sehr cool Fräulein Gelb!

 

5. Juni 2022 - Zehn neue Freudenbringer auf dieser Welt

Unsere Kelly ist eine besondere und sehr souveräne Hündin, in jeder Hinsicht. Dass am Nachmittag plötzlich ihre Geburt losgeht, hat sie sich zu Mittag nicht anmerken lassen. Sie hechelte und scharrte überhaupt nicht und wollte noch, als Franz mit Ylvi in den See vor unserem Haus zum Schwimmen ging, mitgehen. Während die zwei ihren Badespaß hatten, lief sie ganz aufgeregt am Gartenzaun auf und ab, von einer nahenden Geburt war keine Rede. Am Nachmittag döste Kelly auf den kühlen Fliesen im Gang. Meine Freundinnen Iris und Martina waren schon für die Geburt abrufbereit, aber noch war kein Beweggrund, sie zu informieren. Während ich im Büro saß und das Welpentagebuch schrieb, rief mich mein Mann, ich soll schnell kommen. Kelly hatte auf dem Vetbed im Wohnzimmer den ersten Welpen geboren. Schnell übersiedelten wir in die Wurfkiste, meine Helfer wurden informiert und schon war der zweite Welpe da. Es ging Schlag auf Schlag, die Welpen hatten es eilig in diese Welt. Iris und Martina eilten schnell herbei und waren mir eine große Hilfe. Geburten sind so unglaublich emotional, dass wir diese Emotionen mit so netten Menschen teilen dürfen, ist einfach großartig. Es gab leider auch ein kleines Hundemädchen mit nur 200 Gramm Geburtsgewicht, das leblos geboren wurde. Kellys gebar fünf Rüden und fünf Hündinnen kurzer Zeit, sie leistete richtig Akkordarbeit. Doch nach dem zehnten Welpen presste Kelly stundenlang. Nervös kontaktierte ich meine Freundin Elisabeth, die auch Mitten in der Nacht für mich erreichbar war und meine Tierärztin Astrid. Beide meinten, ich solle noch zuwarten. Um vier Uhr am Morgen, kam noch eine Nachgeburt, die Kelly so zusetzte. Frei von Schmerzen kümmert sich Kelly nun liebevoll, sehr fürsorglich und achtsam um ihren Nachwuchs. Ich blicke mit großer Dankbarkeit in die Wurfkiste. Wir beide sind beide müde und müssen uns etwas ausrasten. Ich genieße das Fiebsen der Welpen und traue mich in der ersten Nacht keine Sekunde zu schlafen.